Dienstag, 21. Mai 2013

Kaiserschnurrbartttamarinen Nachwuchs

Hallo meine Lieben,
 
und wieder Nachwuchs im Tiergarten.
Ab heute immer mit ganz informativen Texten, bzw. Pressemitteilung. :-)
 


 
 
 
ERSTMALS KAISERLICHER AFFEN-NACHWUCHS
 
Noch nicht einmal zwei Wochen alt, nur rund 35 Gramm schwer und schon ein kleiner Bartansatz: Der Tiergarten Schönbrunn freut sich über den ersten Nachwuchs bei den Kaiserschnurrbarttamarinen. Am 4. Mai sind nach einer Tragzeit von fast fünf Monaten Zwillinge zur Welt gekommen. Auch für die Elterntiere ist es der erste Nachwuchs. Ein Jungtier ist leider verstorben, das zweite ziehen sie bis jetzt aber erfolgreich auf. Bei Tamarinen werden die elterlichen Pflichten geteilt. „Auch das Männchen kümmert sich fürsorglich um seinen Nachwuchs, trägt ihn am Rücken und überreicht ihn der Mutter zum Säugen“, erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.
 
Erst im Vorjahr ist das Kaiserschnurrbarttamarin-Pärchen Christine und Kasimir in Schönbrunn eingezogen und bewohnt das generalsanierte historische Affenhaus. Diese auffälligen Affen haben ein unverwechselbares Markenzeichen: ihren langen, weißen Schnurrbart. Schratter: „Auch die Weibchen tragen einen Bart und selbst bei dem Winzling ist der Bartansatz schon zu erkennen.“ Ihr Name ist eine Anlehnung an den deutschen Kaiser Wilhelm II., allerdings zeigt der Bart dieser Affen nach unten und ist nicht wie der des Kaisers nach oben gezwirbelt.
 
Der Affennachwuchs klammert sich noch im Fell seiner Eltern fest. Sein Geschlecht war deshalb noch nicht zu erkennen. Ohne Schwänzchen misst der Kleine gerade einmal fünf Zentimeter. Heimisch sind Kaiserschnurrbarttamarine im tropischen Regenwald Südamerikas, wo sie sich vor allem von Früchten, Baumsäften und Insekten ernähren. Zu ihren natürlichen Feinden zählen Großkatzen, Greifvögel und Schlangen. Die Hauptbedrohung geht jedoch von der Vernichtung ihres Lebensraumes aus. Der Tiergarten Schönbrunn beteiligt sich am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP).

Foto 1: Walter Wodal
Foto 2 und 3: Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky
 
Einen schönen Abend Euch
und nächstes Mal ist Lys auch wieder dabei.
 
Gruß
Olli

Montag, 13. Mai 2013

Lea und Amanda

Hallo mein Lieben,

vor einen Jahr kam die kleine Antilope Lea in Schönbrunn auf die Welt.
Hier die Fotos von vor einen Jahr zusammen mit ihrer Mutter Amanda.




 
Liebe Grüße
von Lys + Olli


Donnerstag, 9. Mai 2013

In Memorian Ray Harryhausen

Hallo meine Lieben,

vor 2 Tagen verstarb Ray Harryhausen.
 
 
 
 
Nun werdet Ihr Euch fragen, wer das ist und warum ich Ihn auf einen Tierblog würdige.
Der gute Ray hatte mit Tieren zu tun und zwar mit ganz besonderen Tieren. Hier einige Beispiele.
 
 


 
Und hier seine wohl bekannteste Schöpfung
die Kampf der Titanen Eule Bubo.


 
 
 
Ray war Stop Motion Techniker. Stop-Motion ist eine Filmtechnik, bei der eine Illusion von Bewegung erzeugt wird, indem einzelne Bilder von unbewegten Motiven aufgenommen werden. Sie kommt bei Trickfilmen, aber auch als Spezialeffekt bei Realfilmen zum Einsatz.
Ray war einer der Pioniere der Technik in Filmen. Er erschuf zumeist Monster, aber auch Tiere und Anderes und machte damit Fantastische Filme möglich. Heutzutage nimmt man ja CGI Effekte, wie zum Beispiel in der Herr der Ringe Saga.
Sein Durchbruch erzielte er 1949 mit Panik um King Kong. Im Laufe seines Lebens gab es weitere Filme wie Jason und die Argonauten, Sindbad Filme und auch Panik in New York, einen Film den ich als Kind wirklich geliebt habe.
Sein letztes Werk war auch das bekannteste Werk, der Kampf der Titanen.
 
Hier die Szene mit Bubos ersten Auftritt
 

 
 
Viele große Regisseure der heutigen Zeit wie Peter Jackson (Herr der Ringe) haben sich von Ray inspirieren lassen. Er hat viele Auszeichnungen für sein Lebenswerk erhalten und war ein großartiger Mann. Immer nett, freundlich und zuvor kommend.
 
Machs gut Ray und danke für fantastischen Momente und eine liebevolle verrückte Eule.
 
 
 
Mit lieben Grüßen
Olli
 
 




Dienstag, 7. Mai 2013

Neulich im Tierpark

Hallo meine Lieben,

bevor ich Wien nachher verlasse und mich auf die Zugfahrt nach Hause begebe, noch ein paar schöne Bilder von Jutta Kirchner aus dem Zoo. Und die ersten Drei sind extra für Athena, die beim letzten Beitrag sehr verzückt war. :-)

 








 
 
Ich wünsche Euch einen schönen Tag.
 
Euer Olli


Freitag, 3. Mai 2013

Lumi - Schneeweißer Nachwuchs in Schönbrunn

Hallo meine Lieben,

heute mal kurz und knapp den neuen Nachwuchs vom 24 April.
Lumi, ein weißes Rentier. Süß oder?

 

 
 
In den nächsten Tagen folgen dann neue Fotos
von Lys und seiner Familie, wo mir heute schöne Aufnahmen
gelungen sind.
 
Lieben Gruß aus Wien
von Olli


Mittwoch, 1. Mai 2013

Nachgereicht und Neu: Pinguinkalender 2013

Hallo meine Lieben,

nunmehr dachte ich, ich hätte das Aprilblatt schon gebracht aber ich habe mich geirrt.

Daher heute für Euch sowohl das April als auch das Maiblatt.

 
Der Kalender
 

 
Monat April

 
Monat Mai

 
 
Und ganz liebe Grüße aus Wien.
wo ich seit gestern bin. :-)
 
Euer Olli