Sonntag, 29. September 2013

Meeting Michael Dudikoff. 1 Jahr danach.

Hallo meine Lieben,

ja, so schnell kann ein Jahr vergehen, ich staune ja selber.
Wer erinnert sich noch? Der kleine Olli trifft sein Jugendidol.
Vor einen Jahr habe ich Euch von meinen Treffen mit MichaelDudikoff erzählt und Euch Fotos gezeigt. Das ist aber bei weiten nicht alles, ich habe auch Filmaterial was ich Euch nicht vorenthalten möchte, ausgegraben.

 
 
Anfang und Ende meiner Begegnung am Autogrammtisch. Und ich denke man kann meine Überraschung sehen, das er mich "erkannt" hat als ich ihm sagte das ich zur Yahoo Gruppe gehöre, die ihm seit über 10 Jahren sie Treue hält. Die liebe Frederique , die diese Gruppe leitet hatte er zuvor in den Niederlanden besucht und sie sagte ihm das ich auftauchen würde. :-)
Wie Ihr Euch erinnern könnt, hatte ich auch das Glück mit Michael und anderen Stars zum Abendessen zu gehen.
 
Wer sich wundert was ich denn da in der Hand halte, das ist der Gewinn eines kleinen Gewinnspieles was vorweg gegangen war.
 
 
 
Das ist ein Filmplakat des Filmes "The Avengers" mit 3 originalen Autogrammen, als da wäre Chris Hemsworth alias Thor und Mark Ruffalo alias Hulk. Nein, meine Damen, das dritte Autogramm ist nicht von Robert Downey Jr., nein das ist von Loki himself, Tom Hiddleston. Der heimliche Star des Films.
 
 
Und hier nochmal ein paar Fotos. Das ein oder andere Foto kennt ihr ja bereits. :)
 
 
 
Leslie Easterbrook aus Police Academy

 
Lorenzo Lamas aus Falcon Crest und Renegade


 
Foto mit Williams Dostes
 
Foto von Foto vom Fotoshooting (Was für ein Satz)
mit Michael Dudikoff.

 
James Tolkan u.a. aus Zurück in die Zukunft.

 
Martin Kove aus Karate Kid.

 
(Uns) Uwe Boll. :-)

 
Und noch einmal die bezaubernde Leslie Easterbrook,
der Traum aller 80er Jahre Teenies. :-D

 
Das gemeinsame Foto mit alles Stars des Events.

 
Miachael und ich beim Dinner.
 
 
Wer es nochmal nachlesen möchte, hier der Link:
 
Danke an dieser Stelle nochmal an Marcel
für eine besondere SMS.
Merci.
 
Liebe Grüße
Euer Olli
 



Sonntag, 15. September 2013

Stacheliger Nachwuchs in Schönbrunn

Hallo meine Lieben,

wisst ihr was ein Urson ist? Nein?
Ich wusste es auch nicht, bis ich diese schönen Fotos (By Norbert Potensky) bekam.
Aber seht selber wie stachelig Nachwuchs sein kann. :)



 
Ist die nicht putzig?
Dazu die offizielle Meldung vom Tiergarten Schönbrunn.
 
 
Erst wenige Wochen alt und schon tausende Stacheln: Am 4. August hat im Tiergarten Schönbrunn ein kleiner Urson das Licht der Welt erblickt. Der Nachwuchs ist ein Weibchen und bringt geschätzte 600 Gramm auf die Waage. Das Markenzeichen dieser dämmerungsaktiven Nagetiere sind ihre Stacheln. „Bei der Geburt haben Ursons ein langes, schwarzes Fell. Die Stacheln sind anfangs noch kurz und weich, werden aber nach wenigen Tagen hart. Muss sich ein Urson verteidigen, setzt er seine bis zu 30.000 Stacheln ein, die mit ihren winzigen Widerhaken in der Haut des Angreifers stecken bleiben“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.
Die Tragzeit bei Ursons ist mit rund sieben Monaten relativ lang. Die Jungtiere sind daher bei der Geburt schon weit entwickelt. Schratter: „Ursons kommen mit offenen Augen zur Welt und können sofort laufen. Bereits nach wenigen Tagen hat unser Nachwuchs schon seine ersten Kletterversuche unternommen.“ Eineinhalb Monate lang wird das Jungtier gesäugt. Es knabbert aber auch schon Karotten, Äpfel, Rote Rüben und Äste. Ursons sind mit den Stachelschweinen verwandt und leben in den Wäldern von Mexiko bis Alaska. Sie sind geschickte, wenn auch langsame Kletterer und verbringen den Großteil ihres Lebens auf Bäumen.
 
 
Ein kleiner Hinweis noch in eigener Sache. Mein Geschichtsblog ist wieder aktiv. Ascandar ist Geschichte, das endgültige Werk heißt Ascendary und Ihr habt die Möglichkeit ein Teil davon zu werden, wenn ihr es möchtet. Schaut einfach mal rein.
 
Nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntag. :)
 
Liebe Grüße
Euer Olli
 
 
Einen schönen Sonntag

Freitag, 6. September 2013

Kevin Richardson - Der Löwenflüsterer (Teil 1)

Hallo meine Lieben,

ich bin vor einigen Monaten mal gefragt worden, ob ich ein Vorbild habe.
In der Tat. Mein Vorbilder waren immer Menschen die sich für andere eingesetzt haben. Menschen die anderen in den schlimmsten Momenten ein Lächeln und ein Funken Hoffnung abringen können. Das war auch der Grund warum ich Geschichten für andere schreibe, warum ich Tierpate wurde. Zu helfen und Lächeln zu zaubern wo man kein Lächeln mehr vermuten würde.

Würde man mich heute fragen, wer ist Dein Vorbild, wen bewunderst Du, dann wäre ich tatsächlich in der Lage einen Namen zu nennen.

Kevin Richardson.

Die Meisten von Euch fragen sich jetzt bestimmt, wer ist das? Muss ich den kennen? Kennen müsst Ihr ihn nicht, aber ich würde mich freuen, wenn Ihr mich begleitet und ihn kennen lernt.
Dies ist ein Tierblog und Kevin Richardson ist ohne Zweifel einer der außergewöhnlichsten Menschen, der mit Tieren zu tun hat.

Aber seht selber.


 
 
Der Zufall führte mich zu seinen Buch. Ein Titelbild eines Gesundheitsmagazins, das wir mal verkauft haben, ein Artikel mit einen Hinweis auf das Buch.
Das Buch ist ein außergewöhnliches Stück Literatur. Die Geschichte eines Mannes den sie heute den Löwenflüsterer nennen. Die Geschichte eines NORMALEN Menschen und keines Zauberers, eines Menschen der Löwen wirklich versteht und keine Waffen oder dergleichen  verwendet..
Eine Geschichte die man gelesen haben sollte, eine wahre Geschichte.
Mein Buchtip für Euch und glaubt mir, Ihr werdet das Buch auch lieben.

 

Liebe Grüße
Euer
Olli

Pinguinkalender August /September

Hallo meine Lieben,

irgendwie war ich mir sicher das ich das August Bild schon gepostet hatte, aber dem ist nicht so. Hier also der August nachgereicht und zusätzlich das Septemberbild.
Das Augustbild ist übrigens mein Favourit im Kalender.

 
 
Bald ist die Reise 2013 beendet.

 
August.
(Huuuuuungeeeeer)
 

 
September
(Familientreffen)
 
 
 
Lieben Gruß
Euer
Olli