Freitag, 16. November 2012

Raubtier: Frau

Hallo meine Lieben,

heute geht es um ein aussergewöhnliches Raubtier. Hierbei handelt es sich tatsächlich um einen Tatsachenbericht, aber lest selber.

Wieder war es soweit. Der Tag in der Woche, vor dem ich und mein Kollege sich fürchteten.

Mittwoch.

Als ich Mittags das "Raubtiergelände" betrat war ich bereits sehr nervös. Wer würde es heute tun. Mein Kollege oder ich. Als ich nach hinten ging kam er mir bereits entgegen. Wir blieben voreinander stehen und sahen uns an.

"Kopf oder Zahl?" fragte er.

Ich hatte ein mulmiges Gefühl und ich sagte: "Kopf."
Die Münze flog und landete auf den Boden, wo sie sich noch drehte und dann umkippte.
Zahl. Das war nicht gut. Das war überhaupt nicht gut. Mein Kollege atmete auf und deutete auf eine Palette am Boden. "Das "Futter" ist da. Viel Spaß."
Ich seufzte. Es half alles nichts und so zog ich mich um und machte mich daran das "Futter" auszupacken. Dieses "Futter" war für eine besondere Raubtier Spezies, einer Spezies die man(n) mit Vorsicht genießen musste.  Diese Raubtier Spezies nennt sich: Frau. Wenn man da nicht aufpasste, konnte man selbst schnell zum "Futter" werden.

Kurz darauf hatte ich das "Futter" auf einen Wagen gepackt, einBlick zu meinen Kollegen, der mir aufmunternd zunickte und ich setzte den Wagen in Bewegung. Mein Ziel: Der "Futtertrog".
Und die ersten Raubtiere hatten sich bereits versammelt. Sie beobachteten mich genau und mir war klar, ich durfte keinen Fehler machen.
Schnell ergriff ich das alte "Futter" und nahm es vom "Futtertrog" weg. Das wurde mit ungeduldigen Blicken und einigen Knurren quittiert. Aber sie beherrschten sich, denn ich, ich war schließlich der "Futterbringer".
Als das alte "Futter" weg war, kam der kritische Moment. Ich atmete noch einmal tief durch, sah meinen Kollegen an, der sich bekreuzigte und griff nach den "Futter".
Jetzt kam es auf jede Sekunde an, denn wer hier zögerte konnte gefressen werden.
Schnell beförderte ich die BUNTE Mischung "Futter", die auch einer GALA würdig gewesen wäre, CLOSER zu den Raubtieren IN den Trog, bedacht darauf ein INTOUCH mit ihnen zu vermeiden was sonst nicht OK gewesen wäre und ich schaffte es. GRAZIA! Ich hatte es wirklich geschafft.
Sie fielen darüber her, sahen sich gegenseitig mit wilden Blicken an, fauchten und knurrten wenn auch nur jemand den ihren "Futter" zu nah kam.

Und für diejenigen die bis hierhin noch nicht begriffen haben
um was für "Futter" es hier geht,
Fotos vom Futtertrog.
 
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

 

 


Ja, Leute, ihr lacht!
Aber das was ich hier kurioserweise, okay ein klitzekleinwenig übertrieben, beschrieben habe spielt sich wirklich so ab. Es ist wirklich beängstigend wie Frauen sich verändern wenn sie dieses "Futter" entdecken. Sie bauen sich vor dem "Futtertrog" auf, umklammern fast schon mit kralenartig ihr "Futter" und vertiefen sich darin. Und wehe, WEHE man stört sie oder  möchte mal dahin um nachzufüllen, dann wird man angeknurrt, angefaucht, es wird keinen Millimeter zur Seite gerückt und whoa richtig biestig können sie auch werden. Ich habe schon Männer im Laden gehabt die haben ihre eigene Frau vor dem Regal nicht wieder erkannt.

Es ist kein Scherz, wir nennen das jeden Mittwoch im Laden wirklich: Raubtierfütterung!

Zur Verteidigung der Frau muss ich aber sagen, das Mann beim Auto und Computerregal ein ähnliches Rudelverhalten hinlegt.

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen des Tatsachenberichtes und vielleicht hat sich ja die ein oder andere wieder erkannt.
Liebe Grüße
von
Olli & Lys
 
 

Kommentare:

  1. *lautlacht*....mal gut dass ich gerade nicht am Kaffee genippt habe....*weiterlacht*

    Bei mir hat sich durch deine lebhafte Erzählung ein richtiges Kopfkino abgespielt...Klasse geschrieben Oli !!!!!

    Kann das zwar nicht nachvollziehen weil ich davon nix lese und nicht kenne, aber kann es mir wirklich gut vorstellen. Habe noch die Momente im Kopf wenn die Raubtiere sich beim Doc um solche Lektüre gerissen haben^^

    Na, dann kannste ja schonmal die Münze präparieren oder sagen:

    auf ein Neues ;-)


    Herzliche Grüssle und danke für den tollen Einblick und Post

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. Hi Oliver, das hast Du herlich beschrieben, habe ich am frühen Morgen ♥ lich gelacht. Aus Deinem Blickwinkel habe ich das nocht nicht betrachtet.

    Ich freue mich Dich als neuen Leser begrüßen zu dürfen.

    Wünsche Dir einen schönen Tag und grüße Dich ♥ lich
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Ich erinnere mich auch noch sehr gut an dich! Unglaublich, dass du mir all die Jahre treu geblieben bist! Ich danke dir für deinen schönen Kommentar! Ich werde am Ball bleiben und der Ehrgeiz besser zu werden treibt mich stetig an!

    Danke <3

    AntwortenLöschen
  4. Okay, all die Jahre ist vielleicht nicht ganz treffend :D Aber es sind jetzt bald 2 Jahre! Im Dezember 2010 tippte ich meinen ersten Post!

    AntwortenLöschen
  5. Hehe, bei dem "Futter" ist wirklich nichts bei, was mich hungrig lassen würde. ;)

    AntwortenLöschen
  6. He, ich kenne ein solches Verhalten unter Frauen eher aus Kaufhäusern bzw. also Modeläden - vor allem im Ausverkauf... aber immerhin kommt es mir bekannt vor ;-)

    AntwortenLöschen

Because of the massive Spam in the last Days, i activated the Mod Function. So each and ich say EACH Anonym Spam will be deleted before shown on my blog. Enough is enough!

Lys und ich freuen uns aber über jeden lieben Kommentar. :-)